Italienisch

Infos für Eltern und Schüler

Italienisch am Ignaz

Die folgenden Regelungen gelten für die Schülerinnen und Schüler des G9, die ab dem Schuljahr 2023/24 in Jahrgangsstufe 11 Italienisch lernen möchten.

Kleiner Learning-Snack gefällig? Bitte aufs Bild klicken!
  • Am Ignaz kann man Italienisch als so genannte "neu einsetzende spät beginnende Fremdsprache" ab Jgst. 11 erlernen. Dazu legen die Schülerinnen und Schüler nach Jgst. 10 Latein als Fremdsprache ab.
  • Italienisch muss dann bis zum Ende der Jgst. 13 zusätzlich zu einer fortgeführten (d.h. seit spätestens Jgst. 8 erlernten) Fremdsprache belegt werden. Italienisch ist damit in der Q12/13 die zweite Fremdsprache (anstatt einer zweiten Naturwissenschaft).
  • Italienisch ist Kern- und Vorrückungsfach (d.h. mit Schulaufgaben) und wird in Jgst. 11 vierstündig, in Jgst. 12 und 13 dreistündig unterrichtet.
  • Italienisch kann im Abitur als Kolloquiumsfach (mündliche Prüfung), nicht aber als schriftliches Prüfungsfach gewählt werden.
  • Gut zu wissen: Schülerinnen und Schüler, die am Ignaz die 10. Klasse mit Note 4 oder besser in Latein abschließen, haben automatisch das Latinum erworben. Anders als bisher im G8 ist für den Erwerb keine Feststellungsprüfung mehr nötig, wenn Latein für Italienisch abgelegt wird.
  • Sprachenwahl einfach gemacht: Hier alle notwendigen Informationen zur Wahl von Italienisch im Überblick [701 KB] !

Häufig gestellte Fragen zu Italienisch

  • Ist Italienisch schwer? Auch nicht schwerer oder leichter als jede andere Sprache. Wer lernt und mitmacht, wird sich leichter tun als diejenigen, die nichts lernen. Für solche Leute ist aber alles schwer. Die Kenntnisse und Fähigkeiten, die in den vorher erlernten Fremdsprachen erworben wurden, helfen auf alle Fälle beim raschen Lernfortschritt.
  • Stimmt es, dass man in einem halben Jahr die ganze Grammatik lernen muss? Nein, das stimmt natürlich nicht. Die Erlernung der wichtigsten Phänomene der Grammatik erstreckt sich bis in Jgst. 13 hinein, dazwischen wird auch immer wieder viel wiederholt. Nach einem halben Jahr sind die Italienisch-Lernenden aber so weit, dass sie an einem Schüleraustausch mit Verona teilnehmen und sich dort schon wirklich gut verständigen können, wie die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren zeigen.
  • Kann ich in der Q12/13, obwohl ich ab der 11. Klasse Italienisch habe, noch Latein wählen? Ja, das geht. Es fehlt zwar die Erfahrung und Übung in Latein in der 11. Klasse, aber Latein zählt trotzdem als fortgeführte Fremdsprache und kann nach Ablegen einer Feststellungsprüfung für Q12/13 gewählt werden.
  • Muss ich in Italienisch Abitur machen? — Nein. Italienisch kann als mündliches Abiturfach gewählt werden, ein Muss gibt es dafür aber nicht. Wie bei allen anderen Fächern zählen allerdings die Noten der einzelnen Halbjahre in gewissem Umfang zur Abiturnote dazu.
  • Habe ich mit Italienisch mehr Stunden in Q12/13? Nein, denn wer nicht Italienisch wählt, muss stattdessen im gleichen Stundenumfang eine weitere Sprache oder Naturwissenschaft belegen. Nur der Ersatz der Stunden in Q13 durch einen Vertiefungskurs in Deutsch in Q12 ist nicht möglich.
  • Kann ich Italienisch zusammen mit einer zweiten Fremdsprache zum Ersatz von Deutsch im Abitur (Substitution) benutzen? — Nein, das geht leider nicht.
  • Weitere Fragen? — Bitte Herrn Anetzberger ansprechen oder kurze Mail an martin.anetzberger@schulen.rosenheim.de.