Latein

Infos für Eltern und (künftige) Schüler*innen

Liebe Schülerin, lieber Schüler! Liebe Eltern!

Im Folgenden haben wir Lateinlehrer und -lehrerinnen ein paar interessante Informationen zusammengestellt:

Wer lernt Latein am IGG?

Am IGG lernen alle ab der fünften Klasse Latein mindestens bis zur neunten Klasse – wenn man möchte, sogar bis zur elften Klasse oder bis zum Abitur. Nach der neunten Klasse kannst du statt Latein eine "Fortsetzungssprache" von Latein wählen, nämlich Italienisch oder Französisch.

Ein paar junge (und alte) Römerinnen und Römer ...

Wie lernt man Latein am IGG?

Unser Lateinbuch: Bitte aufs Foto klicken!

Eines steht fest: Für Latein musst du weder ein Genie sein noch brauchen deine Eltern die Sprache zu können. Wenn du Spaß am Lesen und Lernen hast und Interesse an der Welt der alten Römer und Griechen, dann hast du auch gute Voraussetzungen für Latein.

In den Lateinstunden am Ignaz wird fleißig gearbeitet und gelernt, gerätselt, geknobelt, gespielt, gelauscht und gelacht. Viele unserer Schülerinnen und Schüler nennen auf die Frage nach ihrem Lieblingsfach: Latein!

In der 5. Klasse begleiten wir die Kinder Marcus, Quintus, Scintilla und Rufus bei ihren Abenteuern im Alten Rom. Quintus ist übrigens der Sohn des berühmten Redners und Politikers Marcus Tullius Cicero. In jedem Kapitel erfahren wir spannende Dinge über das Leben im Alten Rom, über die Gladiatoren im Kolosseum, über berühmte Leute wie Cäsar und Cleopatra, über Götter und Helden!

In jedem Kapitel lernen wir natürlich auch lateinische Wörter und üben, lateinische Geschichten zu verstehen. Damit du immer den Überblick behältst, geben sich die Lateinlehrerinnen und -lehrer vom Ignaz sehr viel Mühe und erstellen Zusammenfassungen, Übersichten oder digitale Übungen für dich. Neben dem ›normalen‹ Unterricht gibt es am Ignaz auch immer wieder besondere Veranstaltungen und Ausflüge wie den legendären Römertag oder Fahrten nach Regensburg und natürlich nach Rom!

Am IGG lernst du in Latein ...

  • … WIE MAN DAS LERNEN LERNT. Bist du bereit für ein Lernabenteuer? Beim Lernen sollst du natürlich Spaß und Erfolg haben. Dazu leistet das Fach Latein einen unersetzlichen Beitrag. In Latein wird nämlich besonders darauf Wert gelegt, wie man den Unterrichtstoff so lernt, dass man ihn nicht nur in der nächsten Stunde kann, sondern auch noch im nächsten oder übernächsten Jahr. Mit Hilfe geeigneter Lernstrategien und Lerntricks eignest du dir dauerhaftes und wertvolles Wissen an: Sorgfältig, planvoll, konsequent und kreativ! Davon kannst du dann in anderen Fächern profitieren!
Latein steckt in der deutschen Sprache. Klick aufs Bild!
  • … WIE MAN DIE DEUTSCHE SPRACHE BESSER BEHERRSCHT. — Wie kann man etwas im Deutschen gut formulieren? Gibt es im Deutschen eine entsprechende Redensart? Was bedeutet dieses (Fremd-)Wort oder dieser Ausdruck? Wie funktioniert eine Sprache eigentlich? In Latein bist du ab der 5. Klasse als Sprachdetektiv unterwegs und leistest täglich wichtige "Aufklärungsarbeit", egal ob beim Übersetzen, beim Wortschatztraining oder bei einem genauen Blick auf die Grammatik. Und immer geht es dabei auch um die eigene Muttersprache, weshalb du mit Latein auch gleichzeitig besser Deutsch lernst. In den meisten Deutsch-Tests haben Lateinschüler jedenfalls die Nase vorn ... Dass viele deutsche Wörter, die Dir täglich begegnen, aus dem Lateinischen kommen, kannst du bei den Lernspielen "Latein und Werbung" und "Latein in der deutschen Sprache" entdecken.
Latein steckt sogar in der Werbung. Klick!
  • … DASS LATEIN DIE "MUTTER" VIELER FREMDSPRACHEN IST. — Bereits ab der 5. Klasse wird darauf geachtet, dass du bald eine Menge Wörter aus den modernen Fremdsprachen verstehen und erklären kannst – und Latein hilft dir dabei! Egal ob Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch oder sogar Rumänisch – überall steckt Latein drin! Probier's doch gleich aus mit diesen Spielen: "Latein und Italienisch", "Wo liegt was?".
Kennst du die alten Römer? Teste dein Wissen in diesem "Pferderennen" (Klick aufs Bild!). Du kannst sogar mit Freunden spielen.
  • … DASS WIR EUROPÄER VIELE WURZELN IN DER RÖMISCHEN UND GRIECHISCHEN ANTIKE HABEN. — Rom, Troja, Athen, Pompeji, Köln, Syrakus, Regensburg, Karthago… diese Reihe bedeutender Städte könnte man endlos fortsetzen – und sie alle haben etwas mit unseren europäischen Wurzeln zu tun. So erfährst du auch viel über die Welt um dich herum – von wegen "weltfremdes Latein"! Dazu kommen Geschichten von Helden und Heldinnen, Gladiatoren und Priesterinnen, Soldaten und Politikern, Händlern und Seefahrern und natürlich einiges über das Privatleben der Römer. Du wirst erkennen, wie die Wissenschaft entstanden ist und dass man in der Antike über Fragen philosophiert hat, die uns heute noch bewegen. In welchem Fach gibt es sonst eine so breite und bunte Palette an Wissen und noch heute gültigen Wahrheiten?

Informationen zum "Latinum"

Für zahlreiche Studien- bzw. Promotionsstudiengänge werden an den Universitäten "Lateinkenntnisse", "gesicherte Lateinkenntnisse" oder das "Latinum" gefordert:

  • Einen Nachweis über Lateinkenntnisse erhalten IGG-Schüler, wenn sie im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 8 mindestens die Note 4 erreicht haben.
  • Einen Nachweis über gesicherte Lateinkenntnisse (= Kleines Latinum) erhalten IGG-Schüler, wenn sie im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 9 mindestens die Note 4 erreicht haben.
  • Einen Nachweis über das Latinum erhalten IGG-Schüler, wenn sie im Jahreszeugnis der Jahrgangsstufe 10 mindestens die Note 4 erreicht haben. Der Nachweis erscheint sowohl im Jahreszeugnis der betreffenden Jahrgangsstufe als auch im Abiturzeugnis.
  • Besonderheit: Schüler, die Latein nach der Jahrgangsstufe 9 ablegen oder die Jahrgangsstufe 10 an einer Auslandsschule verbringen, können das Latinum vorzeitig durch eine schulinterne Feststellungsprüfung am Ende der Jahrgangsstufe 9 erwerben.

Detailbestimmungen zum Erwerb des (Kleinen) Latinums am neunjährigen Gymnasium sind gegenwärtig noch nicht verfügbar (Stand: 10.2020), dürften jedoch vergleichbar sein. Hier der Link zu den Fachinformationen des Kultusministeriums >